Tag

sri lanka

Browsing

In den Bergen von Sri Lanka liegt mitten im Wald das buddhistische Meditationszentrum Nilambe. Wer an buddhistischer Meditation interessiert ist und nicht gleich zu Beginn ganze 10 Tage in ein strenges Kloster gehen möchte, ist hier genau richtig. Im folgenden Beitrag beantworten wir die wichtigsten Fragen rund um die Planung und den Aufenthalt in Nilambe. Was ist das Nilambe Meditationszentrum? Wie der Name schon sagt, ist es ein Zentrum und KEIN Kloster. Der größte Unterschied ist, dass bis auf den Leiter, keine Mönche dauerhaft im Zentrum leben. Während in einem Kloster streng gefastet wird (am Abend gibt es dort nur flüssige Mahlzeiten) und in der Lotusstellung meditiert wird, ist es in Nilambe etwas „Laien-freundlicher“. Auch am Abend gibt es Toast oder mal eine Suppe und die Position beim meditieren kannst Du ständig ändern, wenn es unerträglich wird. Es werden verschieden Arten des Meditierens geübt: GruppenmeditationenSelbstständige MeditationSitzmeditationGehmeditationStehmeditationArbeitsmeditation Der Tagesablauf ist sehr…

6 Tage im Meditation Zentrum in Sri Lanka haben einiges in unseren Köpfen ausgelöst. In Nilambe hatten wir keinen Strom, kein Internet und konnten und konnten uns richtig auf die Meditation einlassen. Eine sehr intensive und spannende Zeit, die uns in einigen Dingen die Augen geöffnet hat und uns nachhaltig in unserem Alltag beeinflusst (zumindest versuchen wir es!). Im Video erfahrt ihr genaueres und wir erklären euch, was das überhaupt für ein Ort ist und ob es sich lohnt, hinzugehen.

Sri Lanka hier sind wir! Was für tolle Menschen hier! Nach den doch sehr aufdringlichen Indern kommen uns die Leute hier schon fast zurückhaltend vor 😱 Endlich wieder auf der Straße gehen, OHNE dass man alle zwei Meter angequatscht wird und sogar einkaufen kann man in Ruhe! Aber auch unsere Unterkunft im Grünen sorgt für ein richtiges Wohlfühlerlebnis. Wir genießen hier ein paar Tage, sehen uns eine traditionelle Aufführung an, bevor es an einen ganz besonderen Ort weitergeht!

Das erste Mal #Couchsurfing auf unserer #Weltreise und das in #Indien! Wobei man sagen muss: so richtiges Couchsurfing war es eigentlich nicht, weil wir nicht bei unserem Host zuhause geschlafen haben. Eine tolle Erfahrung war es auf jeden Fall und er nahm uns sogar mit in einen richtig schicken Club, wo wir uns ein wenig underdressed vorkamen. Nach zwei Tagen verabschiedeten wir uns aber wieder, weil es ging auf ins nächste Land!