Category

Kambodscha-Blog

Category

Nach den Tagen inmitten der Ruinen von Angkor fuhren wir weiter in die kambodschanische Hauptstadt Phnom Penh. Über unseren Aufenthalt in Siem Reap und die Besichtigung von Angkor könnt ihr >> hier << nachlesen. Wie es uns in einem fensterlosen Zimmer in Phnom Penh erging und was wir dort sonst noch erlebten, lest ihr in diesem Artikel. #64/4.12. – Völlig fensterlos Wir brauchten sechs Stunden, um von Siem Reap mit einem Bus von Sorya nach Phnom Penh zu kommen (10,88€). Der Bus der Billiglinie hatte zwar die üblichen „Kratzer“, war dafür aber nicht überfüllt und gut klimatisiert. Nach den Straßenverhältnissen in Laos kam uns die rüttelfreie Fahrt schon so vor, als wären wir auf einer Wolke gefahren. Deshalb hätten wir eigentlich bei der abendlichen Ankunft fit für lange Tuk Tuk-Verhandlungen sein müssen. Aber der Tuk Tuk-Fahrer war derart aufdringlich, dass selbst uns die Lust daran verging und wir uns etwas überteuert kutschieren…